Versandkostenfrei deutschlandweit ab 50 Euro

Netzwerk

PC-Netzwerk – schnell und bequem auf alle Daten zugreifen

Heute finden Sie in fast jeder Wohnung mehr als einen PC und weitere Geräte, die mit einem Computer verbunden werden können. Da kann der Austausch von Daten lästig werden, wenn Sie jedes Mal einen USB-Stick oder eine externe Festplatte benutzen müssen. Ein Heimnetzwerk sorgt für einen schnellen Datenaustausch zwischen den einzelnen Geräten.

Sie müssen nicht einmal zu Hause sein, um das heimische Netzwerk zu nutzen. Auch über große Entfernungen verbindet sich der Laptop beispielsweise über ein WAN – Wide Area Network. Damit arbeiten auch viele Firmen.

Wir von PROJEX geben Ihnen einen Überblick zum Thema Heimnetzwerk. Bei uns erhalten Sie relevante Komponenten, um alles zu vernetzen und bequem von jedem Gerät auf Ihre Daten zuzugreifen.

 


Unsere Bestseller
ZYXEL LTE3202-M430 LTE Mobilfunk Router
sofort verfügbar
Logilink USB Bluetooth Adapter V4.0
sofort verfügbar
AVM Fritz!Box 7360 DSL VDSL Modem Router
knapper Bestand
Logilink Wireless LAN 300 MBit/s USB 2.0 Micro Adapter
sofort verfügbar
Logilink Wireless N 150Mbps USB Adapter Ultra Nano Size...
sofort verfügbar
AVM Fritz!Box 7360 - mit deaktiviertem DSL-Modem
sofort verfügbar

Was braucht ein PC-Netzwerk?

Sie dachten bisher, ein PC-Netzwerk einzurichten, ist schwierig? Mit ein paar PC-Grundkenntnissen und den richtigen Komponenten können Sie Ihre Geräte miteinander verbinden, ganz ohne Fachmann.

Das brauchen Sie dazu:

·       mindestens zwei Computer

·       Router mit DHCP-Funktion (beispielsweise eine Fritz!-Box)

·       passende Netzwerkkabel

Folgende Geräte lassen sich in einem Netzwerk miteinander verbinden:

·      Computer

·      Laptop

·      Tablet

·      Spielekonsole

·      Smartphone

·      Drucker

·      und anderes

Markenprodukte bei PROJEX

Der Hersteller AVM stellt viele Produkte für das intelligente Heimnetzwerk und einen schnellen Breitbandanschluss her und gilt als Kommunikationsspezialist. Auch wenn Ihnen AVM vielleicht nichts sagt, wahrscheinlich steht in Ihrem Zuhause eine Fritz!-Box. Durch die stetige Entwicklung und Innovation der Produktfamilie Fritz! hat sich AVM in Deutschland an die Spitze des Heimnetz-Marktes gesetzt.

Das Budget ist bei Ihnen gerade knapp, aber Sie möchten auf Qualität nicht verzichten? Wir bieten Ihnen auch geprüfte Gebrauchtwaren der Klassen A und B. Für Freunde der Nachhaltigkeit ist diese Option ebenfalls lohnend. Bei Fragen stehen wir Ihnen gern für eine Beratung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.

Welche Vorteile hat ein Heimnetzwerk?

Schon bei zwei Computern können Sie ein eigenes kleines Netzwerk einrichten. Es bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile. Durch die direkte Verbindung der Geräte miteinander können Sie Ordner und Laufwerke für verschiedene Nutzer freigeben und Dateien zwischen den PCs übertragen – ohne umständlichen USB-Stick-Umweg oder langsamen Upload in eine Cloud. Wichtige Daten stellen Sie auf diese Weise für alle Personen im Haushalt zentral zur Verfügung. Die Datensicherung geschieht daher ebenso zentral.

Netzwerkfähige Endgeräte wie etwa ein Drucker lassen sich in das Netzwerk einbinden und von allen nutzen. Da ein Internetzugang die Voraussetzung für ein Heimnetzwerk ist, können alle Geräte von diesem profitieren.

Auch später können Sie neue Geräte problemlos in das bestehende Netzwerk integrieren. Die anfänglichen Kosten für die Einrichtung eines solchen Netzwerkes gleichen sich unweigerlich durch die höhere Produktivität im Alltag schnell aus.

Interessanter Fakt: Auch das Internet ist ein Computer-Netzwerk, nämlich das größte auf der ganzen Welt. Hundertmillionen Computer weltweit sind über das Internet miteinander verbunden.

Kleines Netzwerk für Zuhause

Bei einem übersichtlichen Netzwerk mit zwei Computern genügt meist schon ein Hub als Kommunikationsweg für die Geräte. Dieser bearbeitet Anfragen allerdings nur nacheinander und eignet sich daher vor allem für Alleinstehende, die Geräte nicht zeitgleich nutzen.

Welche PC-Netzwerk-Variante passt zu mir?

Überlegen Sie, sich ein PC-Netzwerk einzurichten, stellt sich die Frage der Struktur.

Eine Variante ist der NAS-Server. Obwohl vor allem bei Unternehmen eingesetzt, hält dieser auch Einzug in Privathaushalte. Es handelt sich quasi um einen Computer, auf dem zentral alle Daten gespeichert werden. Das erleichtert Ihnen die Sicherung und er fungiert zugleich als Verteiler im Netzwerk. Alternativ wird der NAS-Server als netzwerkgebundener Speicher oder Netzlaufwerk bezeichnet. Wenn Sie einen Smart-TV anbinden wollen, lassen sich auf dem Server gespeicherte Filme über den Fernseher genießen.

Sie können bei einem PC-Netzwerk wählen, ob Sie Ihre Geräte mit LAN verbinden oder die kabellose WLAN-Variante nutzen. Der Vorteil von kabelgebundenen Geräten ist die schnellere Datenübertragung und Abhörsicherheit. Allerdings können viele mobile Geräte nicht über ein Ethernet-Kabel – das LAN-Kabel – verbunden werden. Hier lohnt sich ein WLAN-Netzwerk.

Sollen mehrere Nutzer gleichzeitig auf Daten zugreifen und diese bearbeiten können, bietet ein Switch ein komplexeres Netzwerk-Splitting. Auch bei gleichzeitigen Anfragen bleibt die Arbeitsgeschwindigkeit des Switches gleich und die Übertragung gelingt schneller. Ideal für größere Netzwerke.

Ein Router ist nicht nur für die Internetverbindung zuständig. Er bietet auch den vollen Funktionsumfang von Switches. Durch DHCP ist eine dynamische Zuweisung von IP-Adressen möglich, sodass Sie komfortabel Geräte wechseln können. Das integrierte NAT sorgt für die Kommunikation zwischen LAN und WAN, Wide Area Network. Zwar ist der Switch günstiger, aber dafür wartet der Router mit mehr Funktionen auf.